Installation der SAPGUI unter Linux

Das Logon von SAP erreicht den HCC Server nur ueber die HS-Karlsruhe. Wenn ihr ausserhalb der HS das SAPGUI verwenden wollt, ist es notwendig eine VPN-Verbindung zur HS aufzubauen und ueber diese Verbindung dann, das SAPGUI zu verwenden.

VPN Cisco Client

Ein VPN Client fuer Linux von Cisco gibt es auf www.hs-karlsruhe.de mit zugehoerigen Informationen zur Installation. Oder man laed sich die Client Software direkt von der Cisco Seite herunter.

Fuer Gentoo Nutzer: Linux mit 64-bit-Prozessor runterladen und in das /usr/portage/disfiles Verzeichniss kopieren, danach emerge cisco-vpnclient-3des ausfuehren. Die hska Config Datei in /etc/opt/cisco-vpnclient kopieren. Ueber /etc/init.d/vpnclient start wird das Cisco Modul geladen, das Script kann auch ohne weiteres zum runlevel hinzugefuegt werden. Mit vpnclient connect hska wird der VPN Client gestartet.

JAVA Environmet

Das SAPGUI ist fuer Linux nur als Java Programm erhaeltlich. Um es ausfuehren zu koennen muss eine Java Virtual Machine installiert sein. Jede Distribution hat andere Mechanismen fuer Java, aber dringend zu empfehlen ist die original Java JDK von SUN oder die Java JDK von IBM. Diese sind auf den Seiten von SUN und IBM erhaeltlich. IBM fordert jedoch eine Registrierung fuer den Download.
Zur einwandfreien Funktionalitaet, nicht nur fuer das SAPGUI, sollten die JAVA Umgebungsvariablen gesetzt sein. Herauszufinden mit set: dort sollte ein Eintrag fuer JAVAC=/opt/sun-jdk-1.4.2.10/bin/javac und JAVA_HOME=/opt/sun-jdk-1.4.2.10vorhanden sein.

Install SAPGUI

Zurueck zum SAPGUI. Dieses kann mit einem FTP-Client heruntergeladen werden unter ftp.sap.com, ein anonymous login ist moeglich. Mit einem Internet-Browser ist natuerlich es auch moeglich wenn dieser FTP unterstuezt.
Den Installer findet ihr unter pub/sapgui/java/ und heisst PlatinGUI-Linux-640r6.jar.

Das SAP-Logon benoetig aber noch zusaetzliche System Bibliotheken, die bei neueren Linux Versionen veraltet sind und auch nicht mehr standartmaessig mit installiert werden.
Die Bibliothek libstdc++-libc6.3-2.so.3 sollte dringend vorhanden sein und zu finden ist sie in /usr/lib bei Gentoo; bei anderen Distributionen vermutlich an aehnlichen Orten. Sie ist Bestandteil des GNU Compilers Version 2.95, und wenn nicht vorhanden, als Notloesung den gcc-2.95 installieren.

Nun sind alle Voraussetzungen geschaffen und es kann mit der Installation begonnen werden.

java -jar PlatinGUI-Linux-640r6.jar ausfuehren

Jetzt startet das Installations GUI. Das kann ohne weitere Hinweise durchschritten werden. Man sollte aber Gedult mitbringen, da Dank JAVA Technologie, das Ganze seine Zeit braucht.

SAP GUI Logon Einstellungen

Starten des GUI Logon guilogon im Installationsverzeichniss.



Den Button New auswaehlen, und im folgenden Fenster den Reiter Advanced waehlen. Dort einen Namen fuer die Verbindung unter Description eintragen ( zb. HS HCC-Magdeburg ). Das Kaestchen use expert configuration aktivieren.

Im Eingabefeld conn=/H/saprouter.hcc.uni-magdeburg.de/S/3299/H/A52Z/S/3252 eintragen. Zusaetzlich kann noch der Benutzername, die Sprache und der Mandant voreingestellt werden.



Nach dem Aufbau der Verbindung kommt das Login Fenster. Dort koennt ihr eure Daten eintragen und mit Enter gehts dann los.




Alexander Kalkhof
15.04.2006
alex(at)kalkhof.org